Festspielhaus Hellerau

Back to Calendar

FEATURE RING

Past Events

  • 19/05/14 20:00

BABELI (Beatbox)

FEATURE RING

24-year-old SKILLER from Bulgaria is the reigning World Champion in beatboxing, the art of imitating musical instruments with the mouth, used mainly in acoustic hip hop battles. Pepping up his beats with bursts of song and rap, he makes his own new mix, earning him the sobriquet “Fast Mouth” in the Balkans. The stars on the international scene honour him by asking to showcase his rhythms. Whether in a team or a one-on-one battle, all will be revealed at FEATURE RING!

Dresdner Kulturmagazin / 21/05/2014

Völlig irre Beats beim Feature Ring mit Babeli [...] Der Saal drohte aus allen Nähten zu platzen, als nicht etwa ein Basecap-Typ in HipHop-Attitüde die Bühne betrat, sondern stattdessen ein unprätentiöser, geradezu bescheidener junger Mann. Und genau das war es, dieses komplette Fehlen jeglicher Aufgesetztheit, womit Babeli sein Publikum mit der ersten Sekunde direkt am Kragen packte und erst mit dem letzten Beat der Zugabe wieder losließ. [...] Besonders beeindruckend war die Vielfalt der musikalischen Stile, die die vier Musiker so experimentell wie organisch in einem einzigen Guss lieferten. Da groovte der Soul neben schleppenden Loops, und treibende Clubsounds ließen die Füße wippen.

Dresdner Neueste Nachrichten / 21/05/2014

Wie schaffen sie es nur, sich immer wieder neu zu erfinden? Allein an der Vielfalt ihrer Gäste kann es nicht liegen. Die drei Musiker vom Feature-Ring laden sich von Konzert zu Konzert wen anders ein, um mit dessen Besonderheit etwas Neues zu gestalten. [...] Nach einem Auftakt des Ring-Trios, das eine heiße Rocknacht des Jazz einläutete, kam der Bursche auf die Bühne und eroberte die Publikums-Herzen im Sturm. Im Sturm? Im Zunge-Schnalzen und Lippen-Knallen, im Konsonanten-Kauen wie im Töne-Dehnen. Babeli ersetzt mit dem, was er ins Mikrofon flüstert, poltert und prahlt, ganze Klangapparate. Er forciert treibende Takte, hechelt herrliche Hörbilder und dynamisiert gewaltige Kraftakte. Nonverbal und aussagefrei, aber voller Wirkung.
In einer wahrlich fulminant zu nennenden Schlacht focht das reale Schlagzeug gegen den virtuellen Drummer. Immer noch ein Stück schneller, rhytmisch vertrackter, mit so überraschenden Wendungen und Stimmungen, bis kein Patt mehr zu halten war.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden